Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Höheren Kommunalverbände hat den Anspruch, ihre Internetseite barrierefrei zugänglich zu machen. Sie sollte so gestaltet sein, dass sie im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments stehen. Die folgende Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Internetseite www.bag-hkv mit ihren Unterkapiteln.

Stand der Vereinbarkeit der Internetseite mit den Anforderungen an barrierefreie Informationstechnik

Diese Website ist mit den Anforderungen an barrierefreie Informationstechnik nicht vollständig vereinbar.

Nicht barrierefreie Inhalte sind:

Die Deutschlandkarten mit den verzeichneten Mitgliedsverbänden in den Rubriken "Organisation" und "Themenschwerpunkte". Alternativ werden die Mitgliedsverbände jedoch gleichfalls in einem Akkordeonabsatz in der Rubrik "Organisation" barrierefrei bereitgestellt.

Erstellung dieser Erklärung

Die Erklärung wurde am 30.12.2020 erstellt.

Die Erklärung wurde verfasst auf der Grundlage einer von der BAG HKV in Zusammenarbeit mit Landschaftsverband Rheinland erstellten Selbstbewertung.

Feedback und Kontakt

Wenn Sie Kontakt mit dem LVR aufnehmen möchten, nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular . Wir freuen uns auf Ihre Anmerkungen, Anregungen und Fragen zum Thema „Barrierefreiheit“.

Kontaktdaten:
Geschäftsstelle der Bundesarbeitsgemeinschaft der Höheren Kommunalverbände
Herr Thomas Fischer
Kennedy-Ufer 2
50679 Köln
Telefon: 0221 809 2580

Überwachungsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen

Die Überwachungsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen prüft regelmäßig, ob und inwiefern Webseiten und mobile Anwendungen öffentlicher Stellen des Landes den Anforderungen an die Barrierefreiheit genügen.

Ziel der Arbeit der Überwachungsstelle ist es, die Einhaltung der Anforderungen an die barrierefreie Informationstechnik sicherzustellen und für eine flächendeckende Umsetzung der gesetzlichen Regelungen zu sorgen.

Die Überwachungsstelle ist über folgenden Kontakt zu erreichen: E-Mail an die Überwachungsstelle
Weitere Informationen zur Überwachungsstelle finden Sie hier .

Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen

Sollten Sie auf Mitteilungen oder Anfragen zur barrierefreien Informationstechnik der Internetseite www.bag-hkv.de von der Geschäftstelle der BAG HKV keine zufriedenstellenden Antworten erhalten haben, können Sie die Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik einschalten. Unter Einbeziehung aller Beteiligten versucht die Ombudsstelle, die Umstände der fehlenden Barrierefreiheit zu ermitteln, damit der Träger oder die Trägerin diese beheben kann.

Sie ist der oder dem Beauftragten für die Belange der Menschen mit Behinderung nach § 11 des Behindertengleichstellungsgesetzes Nordrhein-Westfalen zugeordnet und über folgenden Kontakt zu erreichen: E-Mail an die Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik NRW

Weitere Informationen zur Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik NRW finden Sie hier .